Sonntag, 12. April 2009

Ostersonntag unter Gleichgesinnten

Am Ostersonntag freuten wir uns auf ein langersehntes Wiedersehen mit Ines und Andreas vom Hundezentrum Bello Inn. Trouble hatte bei ihnen im vergangenen Jahr unter der kompetenten Anleitung von Ines viele glückliche Welpen- und Junghundespielstunden besucht. Die Wiedersehensfreude war entsprechend groß und wir hatten viel zu erzählen. Gelegenheit dazu gab es reichlich, denn das Treffen ging über mehrere Stunden :-).

Das große Sammeln auf dem Gelände und erste Spielmöglichkeiten für die Welpen, Junghunde und die viiielen Möpse.


Ihn fanden wir besonders hübsch.

Wer kommt denn da angelaufen? Drei süße Mädels aus der Zuchtstätte "aus dem Barnimer Land".

Und dann ging es endlich auf Wanderschaft. Trouble durfte sich schon einmal unter das Mopsvolk mischen ;-).

Schnatti hingegen musste die Möpse und "das junge Gemüse" zunächst noch kontrolliert "ertragen".


Lange hat es aber nicht gebraucht, dann streiften beide Schwarzen mittenmang der Wandersleute und deren Hunde.


Während eines Ostereierweitwurfwettbewerbes (was für ein Wort ;-) nutzten die drei Youngstars die sich bietende Gelegenheit zum Pausieren.

Andere Teilnehmer waren augenscheinlich auch erschöpft und verschafften sich ein Päuschen ;-).


Aber irgendwann musste es weitergehen und eines der Mädchen reiste nun besonders kompfortabel weiter...

Die zwei anderen Welpen wurden von ihren eigenen Beinchen getragen und schlugen sich tapfer ins Ziel.

Sateth hielt gebührenden Abstand zu dem Rudel Möpse, denn Möpse (andere Rassen natürlich auch ;-) können in Massen sehr energisch auftreten :-o.

"Wir haben fertig" und wünschen all unseren Bloglesern einen schönen Ostermontag!

Kommentare:

  1. Hi
    da hat Troubleschen seine 3fauve nichten getroffen,das bild von sateth sitzend ist richtig hubsch :)

    liebe grusse Tine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr zwei,
    ein toller Nachmittag. Besonders die drei Kleinen, die sind ja super spuer süß. Meine Mammi bekommt schon wieder glänzende Augen. Ich muss aufpassen dass sie mich nicht eintauscht.

    Liebes WUUUH
    Sally

    AntwortenLöschen
  3. Das Bild sitzend ist wirklich hübsch. Schnatti, wie süß. Wie kommt sie denn zu dem Namen? Naja, ich komm auch manchmal auf Spitznamen...

    LG, Dany

    AntwortenLöschen
  4. @Tine
    Ja, ja, die Briardverwandtschaft zieht allseits große Kreise ;-).

    @Sally
    DAS würde sie nie tun, eher wirst Du Dich mit einem kleinen Briardknäuel "plagen" oder erfreuen dürfen ;-)!

    @Daniela
    In Bezug auf Namen haben wir wirklich einen Tick. Der eigentliche Name wird immer wieder abgewandelt oder gegen Zweit-, Dritt-, ...namen ausgetauscht. So kamen wir irgendwann auf Schnatti ;-). Der Hauptname bleibt aber in Gebrauch.

    @Tine und Daniela
    Dankeschön für die lieben Worte zu Schnatti.

    AntwortenLöschen