Mittwoch, 21. Dezember 2011

Entdeckt


A  n  r  e  g  u  n  g     u  n  d      z  u  g  l  e   i c  h      A  l  t  e  r  n  a  t  i  v  e   ?

Dienstag, 6. Dezember 2011

Rückblick

In Anbetracht der heutigen kalendarischen und meterologischen Daten beschenken wir uns und unsere Leserschaft mit einem Blick zurück.

- Halbinsel Cotentin -
- September 2011 -
- über 20 Grad-
- heiter -

Sateth und Trouble



Gemeinsam sehen wir einem ...


Jogger nach, der augenscheinlich täglich seinen Strandlauf in ...


Begleitung absolviert. Freude am zügigen Laufen schien indes nur der Jogger selbst zu haben, denn sein treuer Freund bummelte konstant in etwa 15 - 20 Metern hinterher.


Tja, Jedem das Seine :-).


strandfein


dito strandfein


"Austernsuche"


Tage, an denen der Wind den Atem anhält.



Hundequartier





Naseweis Schnatti :-)


Fragende Blicke


Glücklich


Immer wieder interessant und schön.


Und unsere Zwei noch einmal auf ihrem absoluten Lieblingsplatz.



Sonntag, 27. November 2011

Wo kämen wir hin?

Wo kämen wir hin, 
wenn alle sagten, 
wo kämen wir hin, und niemand ginge,
um zu sehen, wohin man käme, 
wenn man ginge.
*
Pestalozzi


Samstag, 19. November 2011

Reiterfest

Unsere Ferienhausvermieter hatten uns während unseres Frankreichurlaubes eingeladen, am Reiterfest der nahe gelegenen Reitschule teilzunehmen. Gerne nahmen wir die Einladung an und kamen somit inmitten kleiner und großer Franzosen zu jeder Menge Spaß. Neben großem Pferdesport begeisterten uns unterhaltsame Darbietungen, Charakterstudien der Pferde, Hunde anderer Teilnehmer und natürlich der köstliche französische Kuchen.

Hier geht es entlang.



Fahrkünste


Reitkünste



Ein ganz liebenswertes und tapferes Teckelmädchen.


Und die sensationelle Darbietung bescherte der jungen Lady unverzüglich einen hübschen Verehrer :-).


Der Schimmel schäumte beinahe über vor Übermut, während der Braune mit einer schier unendlichen Geduld beeindruckte.



Auf dem Abreiteplatz


Die junge Reiterschaft im Parcour.


Aufmerksamkeit


Talent und Können vereint


Sichtbare Freude bei Ross und Reiterin



Schmucke Amazonen


Zuschauer


Wehende Mähne, rasende Hufe - ein wahrhaft stürmiges Team mit großem Erfolg.


Mittwoch, 9. November 2011

Geben - Nehmen - Dankbarkeit

Ein Mensch im Alter von 98 Jahren, intellektuell rege, sieht nach eigenem Bekunden auf ein erfülltes und glückliches Leben. Der Körper wird allmählich müde, indes der wache Geist sehnt sich nach Inspiration und gehaltvoller Kommunikation.

Mir ist es vergönnt, seit Anfang Oktober diesen Menschen im Rahmen meiner Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterin zu begleiten. Unsere Wege kreuzen sich u. a. vor dem Hintergrund der (früheren/gegenwärtigen) Ausübung desselben Berufes. Wir sind demzufolge Kollegen, und es bereitet uns gegenseitig große Freude, sich über den jeweiligen beruflichen Werdegang sowie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede damaliger und jetziger Berufsinterna auszutauschen.

Zudem zeigt sich der Mensch als wahres und geduldiges Gesangstalent. Ich lerne somit der eigenen Stimme wieder fröhlich Raum zu lassen, trällere im Duett stimmungsvolle alte Schlager, Volksweisen und jede Menge urige Berliner Gassenhauer :-). Meine Textsicherheit ist verbesserungswürdig, aber sie wird sich Dank des Menschen Beharrlichkeit alsbald einstellen.

Samstag, 5. November 2011

Eine Seefahrt

Worte sind Luft.
Aber die Luft wird zum Wind, und der Wind macht die Schiffe segeln.
*
Arthur Koestler

Trouble on board, dann Leinen los :-)


Kurz darauf: H A L T, ohne Trouble wird nicht abgelegt!


Die Schiffsmannschaft "rüttelt" sich noch zurecht ...



und ist glücklich, ohne Flut :-).


Mittwoch, 2. November 2011

Jedem das Seine

Unser diesjährige Urlaub stand unter dem Motto: Jede(r) versüße sich den Urlaub nach seinem ganz eigenen Gusto :-). In der Regel sah das folgendermaßen aus:

Die Langhaarigen gaben sich entweder der Weitsicht hin ...

 


oder verschlossen vor so viel Weitblick gänzlich die Augen :-).




Der Hausherr frönte seiner Leidenschaft und inspizierte, wie in den Jahren zuvor, jeden Trecker.


Die Langhaarigen tobten am und später im Wasser,


währenddessen ich selten ohne Fotoapparat zu sehen war. Hier kam selbiger eher unkonventionell beim Spiel mit dem eigenen Schatten zum Einsatz.



Trouble und Wasser ...






Und das Thema Buddelei ... erwähnten wir bereits.



Urlaub


Urlaub


Urlaub eben :-)