Donnerstag, 21. Mai 2009

Alles hat seinen Reiz

...oder Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Gestern Morgen kurz nach 06.00 Uhr begaben wir uns wieder auf die erste Runde. Im Gegensatz zu den sonnendurchfluteten Morgenstunden der vergangenen Woche präsentierten sich die gestrigen ersten Stunden des Tages mit einer ganz anderen Wetterlage. Regenträchtige Wolken, die der Morgensonne nur gelegentlich ein Durchblinzeln gestatteten. Wir waren erstaunt und begeistert, wie Wetter, Natur und Stimmung dennoch miteinander harmonierten.

Blick vom "Hausberg" gen Osten


Derart früh am Tag hat man Gelegenheit, seinem eigenen Spieltrieb (Seilbahn) einmal nachzugeben ;-). Sowohl Sateth als auch Trouble laufen dabei lüsternd nebenher und zwicken vor lauter Übermut gerne in das, was sie bei der Geschwindigkeit von mir erhaschen können.

x
Weiter geht's zur...


Hängebrücke. Wer genau hinsieht, kann Troubles heißen Atem erkennen.


Hin und


her,


das ist nicht schwer.


Etwas für's Auge.


Erste heranreifende Früchte haben wir entdeckt und


ein irgendwie anders "hinterlegtes" Objekt. Es war ein wenig verbogen, aber für ein Spiel/eine Übung mit Trouble tat es noch wunderbare Dienste ;-).


Noch etwas für's Auge. Diese einzelne Mohnblume hatte es mir angetan.


Grazil und schön.


Die Hauptstadt ist sehr bemüht, nur mit der regelmäßigen Pflege tut sich die Großstadt Berlin allenthalbend schwer.


Und bevor die eigene Pflicht ruft und Hund entspannen kann, ist nach Schmuddelrundenwetter Pfotensäubern angesagt. An der Stelle einen lieben Gruß an Sally :-)!

x
Trooouble, fertig werden, wir müssen los! WAAAS???
x

Kommentare:

  1. Na wie find ich denn dass. Du traust Dich da rein. Ich hab meins heute verschenkt. Die können mich mal.

    Liebes WUUUH
    Sally

    AntwortenLöschen
  2. @Sally
    Oh, Sally, schade! Hätteste Dir doch Schwimmflügel schenken lassen, wenn's Dir zu tief war in der Muschel :-p.

    AntwortenLöschen