Donnerstag, 4. Juni 2009

Zaungäste bei der UEBB und Selektion

Berlin - Brügge - De Haan lautete unsere Reiseroute am vergangenen Wochenende. Der Belgische Briardclub hatte zur diesjährigen UEBB-Show und belgischen Selektion nach De Haan geladen und knapp 200 Aussteller folgten dem Ruf an die Belgische Küste. Es war eine außergewöhnlich schöne Veranstaltung, getragen von einem perfekt ausgesuchten Gelände, einer ruhigen Atmosphäre, vielen rassetypischen, schönen Briards, sympathischen Besuchern und herrlichstem Wetter.
Wir selbst hatten die wundervolle Gelegenheit, frühere Bekanntschaften neu zu entdecken und jüngere Übersee-Kontakte endlich persönlich kennenzulernen. Wir sind überwältigt von der Informationsflut und warmen Herzlichkeit unserer bzw. Troubles Züchterin Olga und deren Begleiterin Elisabeth. Ganz herzliche und liebe Grüße an Euch Zwei!

Los geht es mit dem Blick auf den wirklich großzügig abgesteckten Endring. Ein wahrer Tummelplatz für Briards mit schönem raumgreifenden Gangwerk!

x
Entlang des Ringes hatten sich Aussteller, Züchter, Zuschauer eingefunden. Gute Laune weit und breit war in Anbetracht der tollen Rahmenbedingungen diesmal Ehrensache :-).


Die Jüngstenklasse im Ring unterwegs... Geführt von einer Dame (dies meine ich respektvoll!), die als äußerst erfolgreiches Urgestein der Briardzucht anzusehen ist.


Da wundert es nicht, dass ihre hübsche kleine Nachwuchshündin die Richter begeisterte und ihre züchterische Leistung einmal mehr mit einem ersten Platz, VV1 in der Jüngstenklasse, belohnt wurde. Das Schwesterchen Diva (natürlich ebenso mit VV beurteilt) gratulierte noch im Ring zu diesem schönen Erfolg.


Aus dem europäischen Norden waren auch Aussteller angereist. Hier die jüngere Generation der schwedischen Zuchtstätte Cartier Monzerat (die Website dieser Zuchtstätte ist leider zur Zeit nicht aufrufbar). Ein bekannter Rüde dieser Zuchtstätte deckte zur Pfingstzeit Sateths Schwester Bo.


Die fauven Jungs in der Jugendklasse. Es gab wunderschöne Jungrüden zu sehen!


"Paul" aus der Zuchtstätte Moonlight Black Bear hat uns besonders gut gefallen. Sein Auftritt bei der UEBB wurde mit einem V2 belohnt. Ein wunderschöner Nachwuchsrüde!



Der Erstplatzierte der Jugendklasse Rüden fauve, Duca Doc Dog De Chila. Zweifelsohne auch ein wunderschöner Rüde!

x
x
Ein Jungrüde aus der Zucht de l'Avenue du Miel.
x

Aufmerksame Zuschauer und die Kamera stets im Anschlag...
x

...erkennbarer Frohsinn und gute Laune :-)


Nadal Dalido bei der Platzierung in der Jugendklasse. Nadal wurde später zum Rassebesten (BOB) der UEBB gekürt. Herzlichen Glückwunsch!
x

Noch einmal Nadal bei der Ermittlung des Jugendsiegers.



Zwei Champions laufen hier um den Sieg ihrer Klasse, vorn El Dali du Manoir Noble, dahinter Harry Potter Dalido.


Nanu, woher kam er wohl geflogen? Hat dieser bunte Vogel sich vielleicht in Zeit und Ort der Veranstaltung geirrt? Solch exotische Zaungäste mit Logenplatz an einem Briard-Ausstellungsring hatten wir zuvor noch nie gesehen :-).


Die selektionierten Rüden.


Und hier eine typische Damenrunde, über Stunden gänzlich in Schwatzerei vertieft ;-).



Weitere Bilder folgen. Und sollten sich Personen auf den Fotographien erkennen, die eine Veröffentlichung von Bildern ihrer Person nicht gestatten, bitte ich um Mitteilung. Selbige werden umgehend entfernt.

Kommentare:

  1. Hallo ihr Lieben,

    War super toll, euch kennen zu lernen! Vielen Dank für die Komplimente für Paul! :)))

    Freue mich auf ein Wiedersehen!
    Knuddel an eure beiden Süßen!

    Alles Liebe,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Super schöne Bilder. Die Dalido-Hunde sind schön schick. Letztes Jahr haben wir James Bond Dalido auf der CAC in Bochum erlebt. Er hat alles abgeräumt, was es gab. Herrlicher Hund! Ach und wenn ich das viele Fell der ganzen Hundis sehe - NEID!!

    Freue mich schon auf noch mehr Bilder!

    Warum habt Ihr nicht ausgestellt??

    LG, DANY

    AntwortenLöschen
  3. @Karin
    Die Freude übers Kennenlernen beruht ganz augenscheinlich auf Gegenseitigkeit ;-)! Und auf ein Wiedersehen warte ich sehnsüchtig, damit ich Luna und ... einmal live erleben kann.

    @Dany
    Ja, es waren wunderschöne Briards auf der UEBB, vor allem viele wunderschöne Nachwuchshunde. Die Reise hatte sich wahrlich gelohnt!

    Und die Frage: "Warum wir nicht ausgestellt haben?" begleitete uns durch die gesamte Zeit in De Haan. Gründe gibt es mehrere. So beispielsweise, dass wir in den 90er Jahren intensive und sehr erfolgreiche Aussteller (mit Piepe = Aimée des Amis du Berger) waren und somit meinen, Vor- und Nachteile um Zeitpunkt, Häufigkeit, Richter von Ausstellungen beurteilen zu können. Zudem bereiten wir unsere Hunde optimal auf die erste Päsentation vor. Schon bei Sateth hatten wir uns viel Zeit für den Einstieg in die Ausstellungen genommen. Mit bestmöglichem Erfolg, denn sie wurde anlässlich der französischen Selektion in Autun im Jahr 2005 mit einem V1 und als schönste Nachwuchshündin gekürt ;-). Nun geben wir auch Trouble Zeit, sich zu entwickeln.

    Übrigens, allzu ehrgeizige Aussteller verlieren mitunter aus dem Auge, dass man Hunde auch frühzeitig "verbrennen" kann.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine schöne Einstellung zum Ausstellen! Meins ist es auch nicht so. In den 7 Jahren, die ich Briards habe, haben wir gerade 6x ausgestellt. Dass wir jetzt nach Mühlberg fahren ist eigentlich auch Quatsch (Fellmenge und -länge), aber wir hatten es schon vor 1 Jahr versprochen... Außerdem ist ein Arbeitsteil dabei und das finde ich nett.

    LG, Dany

    AntwortenLöschen