Sonntag, 16. August 2009

Wasserballett und Kühlschrankbeleuchtung

Natürlich konnten wir es nicht lassen und kehrten mit Trouble zu dem am letzten Sonntag entdeckten Kleinod zurück. Die hier in Berlin weiterhin hochsommerlichen Temperaturen luden ja auch förmlich dazu ein. Und wie vermutet, stieg Junior unbekümmert und selbstverständlich in das riesige Badebassin ein. Zunächt aber flanierten wir erneut über den herrlichen Rollrasen (idealerweise barfuß :-) und freuten uns über einen ausgelassenen Trouble.

Erst einmal orientieren ...


und dann los.
x

Kontrollieren, wer hier war ...
x

und das Nötige selbst hinterlassen (ohne Bilddokumentation ;-).


Ganz nebenbei mal wieder zeigen, was man drauf hat: Allez Hopp!




Angeber!

WAS!

Achtung, Achtung, jugendlicher Übermut im Anflug ;-).
x

HALT, noch ein Foto im trockenen Zustand und ...
x

schon ist er drin.
x

Obgleich der Boden des Wasserbeckens mit kleinen scharfkantigen Schieferplatten ausgelegt ist (für mich war er unbeschuht ohne Schmerzen nicht betretbar), marschierte Trouble fröhlich los.
x

Da stand er, ...
x

ging er und war glücklich.
x

Die zwei Wassersprudel mussten natürlich bespaßt werden.
x

Mit der Pfote graben, antäuschen und reinbeißen.
x


Trouble amüsierte sich köstlich :-)
x


Was nun?
x
x
Die Wassersprudel wachsen!
x

Runter mit Euch,
x
x
aber schnell!
x

Oh, Du mein Held,
x

schieb ab, denn jetzt gibt's das ...
x

Kleinod-Wasserballett ;-).
x




So, und anschließend hieß es, zwecks Trocknung, rasch ein paar Faxen machen, denn wir hatten noch etwas vor.
x
x
Spiel, Spaß und gute Laune ;-).
x

Das berühmte Tänzchen bzw. der Slalom zwischen den Beinen.
x


Er ist ein toller Kerl!
x

Und hier sind die zwei Männer auf der Suche nach einer Glühbirne für den Kühlschrank. Seit Tagen mussten nämlich die Mäuse im Dunklen sitzen und so konnte es wirklich nicht weitergehen ;-).
x

Meine "zwei Sonnen" warten auf den Fahrstuhl :-).
x
x
Und am späten Sonntagnachmittag geht es in das Berliner Olympiastadion. Schließlich wurde gestern die 12. IAAF Leichtathletik berlin WM 2009 eröffnet. Wir wollen dabei sein!

Kommentare:

  1. Das schaut je herrlich nach Spaß aus auf dem wunderbar angelegten Grundstück!! Joy wäre sofort mit ins Wasser gesprungen :-))
    LG Siggi u WauWau Joy
    War denn auch ein Briadel mit im Olympia Stadion?? Zu viel los, oder?

    AntwortenLöschen
  2. @Siggi
    In Stadien dürfen unseres Wissens prinzipiell keine Hunde, insofern war mit Briards oder anderen Vierbeinern nicht zu rechnen. War für uns an diesem Abend auch unerheblich, denn gelegentlich gibt's neben den Hunden (wenn auch nur wenige ;-) andere Interessen.

    Und es war ein phänomenaler Abend! Wir sahen u.a. das WM-Finale der schnellsten Männer der Welt und wurden Zeugen eines Weltrekordes. Davon in den nächsten Tagen mehr :-).

    Wir wünschen Dir und allen anderen Lesern eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  3. Naja, ist ja irgendwie auch klar, zu eng, zu voll - hätte ich mir auch denken können, das man Hunde nicht mit hineinnehmen kann.

    Aber ansich ist die WM sicher sehenswert. Bin kein großer Sportfan, aber Leichtahtletik mag ich auch gern mal schauen. Habt ihr den ein Plätzlie dicht dran gehabt? Und darf man fotografieren??? Dann gibt es bestimmt noch einige schöne Fotos, gell!!!
    Ich verfolge das hier mal ;-)))

    Euch auch einen schöööönen Wochenstart!!
    LG Siggi

    AntwortenLöschen