Sonntag, 27. Juni 2010

Everything is good

Wir waren auf Reisen. Der Weg führte uns dieses Mal nach Dänemark, in ein Haus am See, unweit der Nordsee. Dort verlebten wir im Kreise gleichgesinnter Briardfreunde wunderschöne Urlaubstage. Die freie Zeit wurde vor allem durch das gemeinsame Klönen am Kaffeetisch, die Fachsimpeleien im Fischrestaurant und nicht zuletzt durch das gegenseitiges Daumendrücken bei der besuchten World Dog Show 2010 und der KHKG - CAC Show versüßt. Ganz herzlichst gratulieren wir an dieser Stelle noch einmal Elke und allen "Hexenhof-Angehörigen" :-), Simone, Tine und Marion, Alfonso und Carsten zu ihren Erfolgen. Unserer Sateth und unserem Trouble bot sich neben den Ausflügen zu den Ausstellungsorten ein vielfältiges Angebot an Hundespaß. Ausgiebiges Planschen im See, Schwimmen, Radfahren, Ballspiele - die Beiden wähnten sich geradezu im Hundeparadies.

Trouble an der Nordsee; ein Briard im Glück



Urlaub, Sonne, Fröhlichsein






Ein Schnatterinchen hielt Ausschau.



Geblümt


Briards des Sommers oder auch die Blumenkinder



Die Plüschratte alias "Krätze" durfte am Urlaubsort nicht fehlen und wurde streng bewacht.


Die Zwei hatten alles im Blick ...


und Trouble fühlte sich natürlich besonders berufen ;-).


Freut sich der Hund, freut sich der Mensch!



Auf ging's zum Ersten!


Auf ging's zum Zweiten!


Auf ging's zum Dritten!


Ein kleines Ringtraining unter der Anleitung von Elke. Da sich unser Trouble in der jüngsten Zeit sehr erwachsen fühlte, verstanden wir die Übung als segensreiches Geschenk. Und sie sollte sofort belohnt werden. Ein riesiges Dankeschön an Elke für den hilfreichen und wirksamen Ratschlag!



Runde um Runde



Trouble noch in "Urlaubstracht" ;-)





Für die Interessierten:
Trouble wurde am 24.06.2010 auf der Welthundeausstellung und am 25.06.2010 auf der KHKG - CAC Show in Herning jeweils in der offenen Klasse präsentiert. Die schwedische Richterin, Wera Huebenthal, bewertete die Hunde auf der World Dog Show in einer ausgesprochen ruhigen und einfühlsamen Weise. Als Richterin für unsere Briards ist sie somit wärmstens zu empfehlen. Leider brach Wera Huebenthal die Beurteilung unseres Troubles bereits nach der Begutachtung seines Gebisses ab. Das Fehlen eines P4 scheint für sie schwerwiegend und selbst Troubles schönes Scherengebiss konnte ihr Ausstellungsurteil nicht revidieren. Wir nahmen das vorzeitige "Good" mit einer gewissen Enttäuschung, aber nicht ohne Humor, zur Kenntnis. Übrigens, die üblicherweise auf Ausstellungen gefertigten Richterberichte blieben die Organisatoren der World Dog Show schuldig.
Mrs. Jenny Snelling aus England beurteilte die Briards am Folgetag. Auch sie ist eine sehr empathische und mit dem nötigen Geschick vorgehende Richterin. Zudem konnten wir eine erfreuliche Sorgfalt und Gründlichkeit beim Bewerten der Briards beobachten. Demzufolge empfehlen wir auch Mrs. Jenny Snelling als Richterin für Briard - Ausstellungen. Ja, und unser Trouble erhielt von ihr das erhoffte und gewünschte Resultat "Very good". Everything is good :-)!

Kommentare:

  1. Hallo Ihr Reisenden,
    da seid Ihr ja wieder!
    Ich hatte Double Troubles Bewertung schon an anderer Stelle gesehen und mich arg gewundert, wie so ein toller Bursche an ein "Gut" kommt. Macht Euch nichts draus!
    Wir freuen uns auf neue Bilder von Euren tollen Hunden.
    Besten Gruß,
    Desiree & Bödi

    PS: Im August habe ich für Bödi und mich wieder ein Seminar bei Elke gebucht. Ich freu mich, das letzte hat uns in unserer Beziehung zu unserem Hund sehr viel gebracht!

    AntwortenLöschen
  2. @Emma
    Die vielen Jahre in der Briardszene haben uns zu folgender Erkenntnis geführt.

    Ausstellungsresultate (auch Ergebnisse von Zuchtzulassungen) sind für unsere Wert- und überzeugte Einschätzung des eigenen oder anderer Briard(s) nicht mehr maßgeblich ;-)!

    Sateth und Trouble sind gesunde, liebenswerte und wunderschöne Briards mit einem ausgesprochen freundlichen Wesen. Das ist wesentlich!

    Welches der beiden Seminare werdet Ihr besuchen (Rückruf oder Körpersprache)?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Genau! Dem bleibt nichts mehr hinzu zufügen!!


    Am liebsten hätten wir beide Seminare besucht, aber das wär doch ziemlich teuer. Ich habe uns deshalb für das Rückruf-Seminar angemeldet.

    Bödis Züchterin und min. zwei seiner Schwestern werden auch da sein. Ich freu mich. Letztes Mal haben wir viele nette Briard-Menschen kennen gelernt :)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen